Skip to content

…heißt, sich neu zu finden.

2007 war das Gründungsjahr der Freischützen und damit sind wir die derzeit jüngste Gruppierung innerhalb der St. Hubertus Schützenbruderschaft 1911 e.V.

Im Jahre 2005 entstand die Überlegung von Dirk Ramisch und der Jungschützen eine weitere Alternative zu den bestehenden Kompanien zu schaffen. Diese Idee führte zu dem Ergebnis, eine Gruppierung zu gründen, die sich die „Freischützen“ nennt. Es wurde festgehalten, das diese neue Gruppe nicht in Konkurrenz zu den bestehenden Kompanien treten soll, sondern nach Möglichkeit den oder die ausscheidenden Jungschützen (Altersgrenze 25 Jahre), sowie interessierte Nichtmitglieder eine zusätzliche Alternative zum Beitritt in die St. Hubertus Schützenbruderschaft zu bieten. Diese Idee wurde mit Hans-Peter Zimmermann eingehend diskutiert und führte zu dessen Eintritt im Januar 2007. Der Dritte im Bunde von Anbeginn war Sascha Sobczak, Ex-Jungschütze, der Ende 2006 die magische Altersgrenze von 25 Lebensjahren überschritten hatte. Damit begann die Umsetzung von der Idee zur Entstehung der „Freischützen“.

Der Grundgedanke der Freischützen ist der Spaß am Vereinsleben ohne dessen Zwänge in allen Bereichen zu übernehmen. Das fängt optisch an mit der lockeren Kleidung die modisch und bequem sein soll. Wichtig für ein harmonisches Zusammensein ist auch die freiwillige Bereitschaft, am Gemeinschaftsleben teilzunehmen. Es gilt zu jeder Zeit, das der Spaß Vorrang hat!

Hier ein paar Highlights im Freischützenleben, weitere Termine sind unter Termine im Kalender zu ersehen.

· 27.01.2007 – Antrag auf Gründung der „Freischützen“ wurde in der Generalversammlung genehmigt.

· 21.09.2007 – 1. Treffen: Gründung der Freischützen und Festlegung der Herrenkleidung

· April 2008 – Festlegung der Damenkleidung

· Pfingsten 2008 – Erster öffentlicher Auftritt der Freischützen in ihrer Tracht

· 27.09.2008 – Herbstkönig 2008: Hans-Peter Zimmermann

· 31.01 2009 – Wahl von Michael Jansen zum zweiten Brudermeister und Hans-Peter Zimmermann zum zweiten Schießmeister

· 30.07 2009 – Erste ordentliche Versammlung mit Feststellung der Statuten und den Basiswerten. Bei dieser Versammlung wurde der Beitritt weiterer Mitglieder bestätigt. Des weiteren wurde als fester Sammelpunkt der Gruppe ein regelmäßiger Stammtisch jeden letzten Freitag im Monat geschaffen, siehe Termine.

· 28.01.2012 – Wahl von Michael Jansen zum ersten Brudermeister und Werner Mauermann zum zweiten Brudermeister

· 28.05.2012 – Pfingstmontag: Peter Zimmermann wird erster Freischützenkönig der Bruderschaft

Die Freischützenabteilung besteht derzeit aus 20 Mitgliedern (Stand 07. August 2012), und wir sind stolz darauf.

Wer ernstes Interesse hat, kann den folgenden Aufnahmeantrag ausgefüllt bei uns abgeben. Natürlich soll sich niemand einer „fremden“ Gruppe einfach so anschließen. Wir bieten die Gelegenheit, nach Absprache an unseren Aktivitäten teilzunehmen oder zu unseren regelmäßigen Treffen zu kommen, siehe Stammtischrunde (Termine). Diese können intern der Freischützen sein, oder im Rahmen von öffentlichen Auftritten der St. Hubertus Schützenbruderschaft.