Skip to content

Über uns

1927 war das Gründungsjahr der Jungschützen. Damals hieß es Jünglingsverein. Der 1.Kronprinz in der Vereinsgeschichte war Hans Uhlenbruch im Jahre 1929.

Nach dem Krieg 1945 sind alle Unterlagen verbrannt worden, aus Angst vor den Besatzungsmächten. 1946 wurde bei der Neugründung der Name Jungschützen, Schülerschützen bzw. Tellschützen verwendet. Der 1.Jungschützenmeister wurde der spätere Ehrenoberst der Bruderschaft, Hans Dercksen. Im gleichen Jahr wurde durch Versammlungsbeschluss der Schützenbruderschaft ein Tambourcorps gegründet. Von den damaligen Jungschützen haben sich einige Interessenten gemeldet. Der größte Teil kam aus der Jugendabteilung DJK Adler Großenbaum. Der Name des Tambourcorps war Jungschützen-Tambourcorps.

1.Kronprinz nach dem Weltkrieg wurde Franz Leineweber 1947/48.

Die 1.Kronprinzessin der Bruderschaft wurde Miriam Schug 2001/02.

Bisher ehrten wir weit über 60 Kronprinzen, ohne die Kriegsjahre gerechnet und einige von Ihnen wurden Bezirksprinz/essin und auch Diözesanprinz/essin.

Nach Hans Dercksen hatte die Jungschützenabteilung noch viele weitere Jungschützen-Meister.

Seit 1991 sind die Jungschützen und die Schülergruppe sehr stark miteinander verschmolzen, so dass fast alle Aktivitäten gemeinsam unternommen werden. Zur Schülergruppe gehören Jungen und Mädchen im Alter von 12 bis 16 Jahren. Die Jungschützengruppe besteht aus Jungendlichen zwischen 16 und 25 Jahren.

Mittlerweile besteht die Jungschützenabteilung aus 24 Mitgliedern (Stand Juni 09; einschließlich Tambourcorps und Schülerschützen).