Skip to content

Unsere Auftritte

Viele Anlässe zu denen wir auftreten wiederholen sich zwar von Jahr zu Jahr, z.B. Rosenmontagszug, Schützenfeste, St. Martin sowie diverse Geburtstage oder Jubiläen. Dennoch möchten wir hier unsere Ausmärsche in groben Zügen Revue passieren lassen, von denen einige aus dem "alltäglichen Spielmannsleben" der vergangenen fünf Jahrzehnte herausragen, sei es aufgrund ihrer Atmosphäre, sei es wegen ihrer Einmaligkeit. Einige von ihnen sind in den oben stehenden Artikeln bereits genannt worden.

Gruppenfoto aus dem Jahr 1997
Gruppenfoto aus dem Jahr 1997

Das Spieljahr beginnt meist mit Karneval und dies soll daher auch Ausgangspunkt unserer Zeitreise sein. Nach der langen Zusammenarbeit mit der Duisburger Karnevalsehrengarde Blau-Weiß spielten wir in den siebziger Jahren für die Großenbaumer Karnevalsgesellschaft Op de Hippe Höh. Seit vielen Jahren beschränken wir unsere Aktivitäten in dieser Richtung jedoch auf die Feier mit unserer Bruderschaft sowie einen Rosenmontagszug.

Der Rosenmontagszug 1983 fand im Rahmen der 1100-Jahrfeier Duisburgs statt, während dem wir in historischen Kostümen durch die Straßen marschiert sind. 1990 wurde der Zug im wahrsten Sinne des Wortes vom Winde verweht. Viermal nahmen wir am Rosenmontagszug in Goch teil. Fünf Jahre spielten wir im Krefelder Rosenmontagszug und seit einigen Jahren bereichern wir den Umzug am Karnevalsonntag in Duisburg-Serm.

Seit 1980 hatten wir einige Auftritte vor den Bundesliga- bzw. 2.-Ligaspielen des MSV Duisburg im Wedaustadion, unter anderem bei Revierschlagern gegen Schalke 04 oder Rot-Weiß Essen und einmal auch gegen Bayern München. Eine besonderes Erlebnis war unser Auftritt im Rahmen des Abschiedsspiels von Bernard "Enatz" Dietz, dem 53-fachen Nationalspieler und ehemaligen Kapitän der Fußballnationalmannschaft, am 10. Mai 1988, wo die damalige aktuelle Nationalmannschaft gegen die Europameistermannschaft von 1980 antrat.

Schallplattencover

Cover HintenCover Vorne

Einmalig in unserer bisherigen Geschichte waren die Aufnahme einer Schallplatte im Jahr 1978 sowie unser Auftritt während des Prinzenempfangs des neuen Duisburger Karnevalsprinzen Manfred I. (Brey) 1989.

Karneval, Prinz Begleitung

Was heute schon beinahe zur Gewohnheit geworden ist, hatte 1982 seine Premiere: das erste Schlagbaumfest anläßlich des 450-jährigen Bestehens unseres Stadtteils Großenbaum, bei dem auch wir jahrelang mit einem eigenen Stand vertreten waren.

Auftritt auf dem Strassenfest 2004

So oft man den "Großen Zapfenstreich" auch spielen mag, er ist dennoch für jeden Spielmann immer wieder etwas besonderes. Dies natürlich auch für denjenigen, für den dieser dargebracht wird. Insgesamt viermal (in den Jahren 1980, 1983, 1988 und 1990) durften wir den Großen Zapfenstreich zu Ehren unseres Bischofs und späteren Kardinals Franz Hengsbach aufführen. Als weiterer kirchlicher Würdenträger ist hier unser Weihbischof Franz Grave zu nennen, dem wir den Großen Zapfenstreich 1992 anläßlich der Vollendung seines 60. Lebensjahres darbieten durften. Es war für uns ein besonderes Erlebnis auf Schloß Heltorf zum 60. Geburtstag von Maximilian Graf von Spee ebenfalls den Großen Zapfenstreich spielen zu dürfen.

Aber aus allen unseren Auftritten ragt unser Ausmarsch im Jahr unseres 40-jährigen Jubiläums am 2. Mai 1987 in Essen heraus. Hier hatten wir die große Ehre anläßlich des 2. Deutschlandbesuches unseres Papstes Johannes Paul II. aufzuspielen. Ein Tag, der allen, die damals im Corps waren noch heute in guter Erinnerung ist.